Schleswig-Holstein Triathlon
Die Idee

Die Idee

Schleswig-Holstein Triathlon – zurück zum Ursprung!

Nun ja, auch wenn schon seit den 80er Jahren Triathlon Veranstaltungen in Schleswig-Holstein stattfinden ist das Bundesland zwischen den Meeren nicht unbedingt als der Ursprung des Ausdauer Dreikampfs zu sehen. Die Rückkehr zum Ursprung bezieht sich eher auf die Idee an sich, denn die ist sicherlich ein wenig verrückt und genauso wie in den 80er Jahren ist die Frage nach dem „Warum?“ sicherlich recht präsent bei jedem, dem man davon erzählt. Dabei ist die Antwort ganz einfach: weil es geht!

Doch um zu klären warum es genau geht versuchen wir hier den Kern der Idee in wenigen Sätzen zusammenzufassen:

Ein Triathlon, also Schwimmen, Radfahren und Laufen quer durch das nördlichste Bundesland – „Eenmaal quer röver“ wie man auf Platt sagen würde. Konkret geht es von der Ostsee (Kiel-Schilksee) zur Nordsee (Husum) und dabei werden 1,5km Schwimmen, 105km auf dem Rad und 15km Laufen absolviert. Da eine solche Streckenführung natürlich ihre Herausforderungen mitbringt und wir uns auch Jahr 2021 noch immer den Herausforderungen der Corona Pandemie gegenüber sehen, haben wir uns für die erste Auflage nicht nur bei den Streckenlängen für ein Sonderformat entschieden. Der VR-Banken Schleswig-Holstein Triathlon 2021 ist kein klassischer Wettkampf, sondern das Erlebnis soll im Vordergrund stehen – Zeiten, Platzierungen spielen keine Rolle. Es wird keine offizielle Zeitnahme geben und die Strecken sind nicht voll gesperrt, vergleichbar mit dem Konzept einer Radtourenfahrt (RTF) im Radsport.

Die Details zum Ablauf des Events findet ihr hier.

Wer steht dahinter?

Hinter der Idee des Schleswig-Holstein Triathlon stehen eine ganze Reihe an Personen und Organisationen. Angeführt von der Schleswig-Holsteinischen Triathlon-Union (SHTU) hat sich eine Arbeitsgruppe aus Vereinen und motivierten Einzelpersonen gebildet, die die Idee des Triathlons zwischen den Meeren in die Tat umsetzen möchten. Nicht zu vergessen sind an dieser Stelle natürlich auch unsere kommunalen Partner in Start- und Zielort, sowie entlang der Radstrecke und unsere Sponsoren und Förderer – vielen Dank an alle!